Blau trifft Rot

Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte durften wir die Landespolizei Baden-Württemberg in unserem Waldstadion empfangen.

Im Rahmen des Bewerberverfahrens müssen die Jugendlichen als Teil des Aufnahmetests das deutsche Sportabzeichen absolvieren.

Deshalb kamen am 8. und 9. September 50 junge Menschen zwischen 15 und 21 Jahren aus ganz Baden-Württemberg zu uns, um sich dieser Aufgabe zu stellen.

Nach einer kurzen Aufwärmphase ging es dann schon los. Unter leicht bedecktem Himmel wurden die 100 Meter absolviert.
Als zweite Disziplin war der Weitsprung an der Reihe. Hier wurden hervorragende Leistungen über 5 Meter erzielt.
Auch beim nachfolgenden Kugelstoßen waren durchaus Weiten über 9 Meter keine Seltenheit. Alternativ konnte der Standweitsprung absolviert werden.
Im abschließenden 800m/3000m-Lauf konnten die Jugendlichen beweisen, dass sie genug Puste für Ihre Laufbahn bei der Polizei haben. 

Die zwei Tage waren aus Sicht der Polizei und des SVN ein voller Erfolg! 82% der angetretenen Athleten konnten auf Anhieb die geforderten Leistungen erbringen. Die anderen haben in ihren Heimatvereinen die Möglichkeit, die eine oder andere Disziplin noch einmal abnehmen zu lassen.

Wir wünschen allen Bewerbern auf ihrem zukünftigem Weg alles Gute!

Eine Kollegin und ein Kollege aus dem Innenministerium sorgten für die interne Berichterstattung und waren ganz nah am Geschehen.

Ganz besonders möchte ich mich noch einmal bei den fleißigen Helfern bedanken, ohne die solch eine Veranstaltung nicht möglich wäre.

Der Dank geht an Anna, Grit, Inge, Ingrid, Rainer, Uschi, Waldi und meinem Kollegen Charly!

Marc Lange
Abteilungsleitung SVN LA

tl_files/eigene_dateien/content/abteilungen/leichtathletik/Homepage/Veranstaltungen/pol_pixel_25_2.jpg

(Bildqualität aus Datenschutzgründen reduziert)